Media Keys in MacOS High Sierra tot

Du wunderst Dich auch, dass Deine Media Keys (F7-F9) auf Deiner Tastatur seit MacOS 10.13 High Sierra scheinbar tot sind? Egal, was Du anstellst, Player wie VLC oder iTunes bleiben unbeeindruckt. Alle anderen Tasten wie Bildschirm-Helligkeit funktionieren einwandfrei.

Auf der Suche nach einer Lösung fand ich diesen schönen Kommentar:

„The biggest dumbest pain in the ass change in MacOS High Sierra is the behavior of the media controller keys.

You’ve probably noticed that keys no longer control iTunes/Spotify/Deezer/Vox/VLC etc. They now control video playback in Safari.

It turns out I’m not the only one pissed off about this change, and luckily there’s people like Milan Toth who can do something about it.“

Besser kann ich es auch nicht ausdrücken 🙂

Jedenfalls gibt es glücklicherweise eine Lösung und die heißt BeardedSpice, das einem die Möglichkeit wieder gibt LOKALE Dateien mit einem Media Player wie VLC abzuspielen und mit den Media Keys zu steuern.

Saudumme Idee, Apple! Danke an BeardedSpice.

http://beardedspice.github.io

MacOs High Sierra 10.13 Screenshots tauchen auf dem Mac Desktop laaaaangsam auf

Ich habe auf meinem MacBook MacOS 10.13 High Sierra installiert, damit ich meine Canon Kamera als Webcam verwenden kann.

Plötzlich bemerke ich, dass die Screenshot-Funktion, mit der ich Teile des Bildschirms markiere und dann ein Bild davon auf dem Desktop finde, SUPERSCHEISSLAHMARSCHIG reagiert. Es kann bis zu 30 Sekunden dauern, bis ich das Bild auf dem Desktop sehe. Langsamer geht es kaum. Das nervt echt. Ich benutze diese Funktion oft.

Viel gelesen und gesucht und eine Lösung gefunden:

Gehe in die Systemeinstellungen / Erweiterungen / Finder.

Hier sind Tools wie DropBox und Synology Drive und bei mir auch der „Synology Photo Uploader Finder Integration“. Stelle diese einzeln aus und probiere, ob Screenshots wieder flott auf Deinem Desktop erscheinen. Bei mir half den Synology Photo Uploader aus zu schalten. Dann war das Verhalten der Screenshots wieder so wie bisher.

Finder-Integration

Vermutlich entsteht dies aus einer Inkompatibilität mit dem neuen APFS Filesystem.

 

Unsichtbare Daten-Speicherfresser auf dem Mac finden

Auf einem Mac eines Kunden sind 200 GB im Einsatz, die ich nicht finden konnte. Ich verwende schon lange auf Windows TreeSize und auf MacOS JDiskReport, um Speicherfresser zu finden, aber diesmal fanden die gar nichts. Auch der Finder zeigte mir nicht an, wo diese Daten liegen.

Lediglich die Anzeige „Über diesen Mac“ zeigte mir an, dass „System“ 200 GByte verbraucht. Aber mehr nicht.

Ich habe 2 Wege gefunden den Übeltäter dennoch ausfindig zu machen:

Der einfache Weg ist mittels des Tools DaisyDisk. Hierfür muss man DaisyDisk starten und sich eine Seriennummer zusenden lassen. Mit einem Klick auf den Link der eMail kann an EINE Suche starten. Danach sagt einem DaisyDisk, dass noch versteckte Dateien existieren und man dies als Administrator nochmals machen sollte. Dann erneut DaisyDisk starten und nochmals auf den Link in der eMail klicken. Dann sieht man klar, wo der Speicherfresser genau sitzt.

Wer es mit Bordmitteln erledigen will, der gehe ins Terminal und schreibe dort:

sudo du -d 1 -x -c -g /

oder

sudo du -d 1 -x -c -g /System

Verrückterweise war es bei mir aber so, dass die Mac-Info-Anzeige zwar anzeigte, dass sich 200 GB in System befinden, dennoch lagen diese nicht im System Ordner. Daher brachte der Terminal-Befehl oben nichts.

DisyDisk zeigte mir dann an, dass Apple Mail freundlicherweise eine 140 GB Log-Datei im Pfad

/Users/NAME/Library/Containers/com.apple.mail/Data/Library/Logs/Mail

angelegt hat sowie einige andere unsinnige Dateien, die ich gern in den Papierkorb verfrachtet habe.

Laut Websuche finden sich auch gern mal in /System/library/caches/ ein Stapel echt großer Cache-Daten, die man grundsätzlich nicht braucht. Hier hilft der Terminal-Befehl:

sudo rm -rf /System/Library/Caches/

Der löscht gnadenlos die Caches. Sollte man aber nur ausführen, wenn dort auch wirklich die Mengen liegen, die man sucht.

MacBook geht einfach aus – Previous shutdown cause: -128

Mein MacBook Pro aus dem Jahre 2014 geht plötzlich mitten beim Arbeiten einfach aus. Der Bildschirm wird schwarz, der Lüfter fängt an zu laufen und er fährt ganz sauber herunter. Ich kann den Mac dann wieder einschalten und weiter arbeiten. Er ging bis zu 2 x am Tag einfach so aus.

Ich habe dann viel im Netz gesucht, um heraus zu finden, was ich tun kann. Den Akku auszutauschen ist sehr umständlich, vor allen Dingen, wenn man als Digitaler Nomade sowieso viel unterwegs ist. Der Akku hält ja grundlegend auch noch 4-5 Stunden, also warum schon austauschen?

Ich habe dann die Terminal-Befehls-Zeile gefunden, die mir zeigt, was da los ist:

log show --predicate 'eventMessage contains "Previous shutdown cause"' --last 48h

Öffne das Terminal und gebe diese Zeile dort ein, dann bekommst Du die Abstürze der letzten 48 Stunden angezeigt. Bei mir stand das hier:

Das Dumme ist nur, dass der Grund (Previous shutdown cause: -128 rechts zu sehen) bedeutet, dass der Grund unbekannt ist. Eine Liste was diese Codes bedeuten findest Du hier. Also kein Fortschritt, auch, wenn ich nun den offiziellen Grund des Betriebssystem sehe, warum es herunter gefahren ist. Nur ist er leider „unknown“.

Ich hab dann erstmal SVRAM und P-RAM resettet. Wie das geht, findest Du hier.

Das hat einen Tag gebracht, dass der Rechner durch lief, ohne, dass er mehr einfach herunter gefahren ist. Aber nach einem Tag ging das Ganze wieder von vorne los.

Bis ich den MacBook bewusst die ganze Nacht habe laden lassen. Und danach ihn bewusst solange benutzt habe, bis der Akku leer war. Erstaunlicherweise ist er dann nicht mehr einfach ausgegangen. Statt dessen hat der Mac sauber seinen Zustand abgespeichert und ist dann ausgegangen.

Daher: Probiere unbedingt das MacBook eine ganze Nacht zu laden. Und dann so lange zu benutzen, wie nur möglich. Dadurch merkt sich das MacBook wieder was 100% ist und was 0% ist.

Hurra!

Kein Betriebssystem Reinstall ist dafür notwendig und auch kein Austausch des Akkus 🙂

Quellen: https://de.ifixit.com/Anleitung/Ursachen+für+das+Herunterfahren+eines+Macs+identifizieren/119528

https://de.ifixit.com/Document/QnLHENMgvZ6mD6D1/Shutdown-Causes.pdf

PS:
Inzwischen hat mein Netzteil fast den Geist aufgegeben. Es gibt einen Wackelkontakt im Kabel und ich vermute, dass evtl. das Netzteil auch den Akku angesägt hat. Daher hier noch 2 Tips:

Schau mit CocoNutBattery nach, wie es um die Batterie und auch das Netzteil steht. Probier mal ein anderes Netzteil aus und prüfe, ob der Akku damit besser läuft.

Übertragung Bilder und Videos von iPhone zum Mac bringt Fehler com.apple.ImageCaptureCore-Fehler -9937

Du willst Bilder und Videos vom iPhone auf einen Mac übertragen, bekommst aber Fehlermeldungen? Digitale Bilder meldet

Der Vorgang konnte nicht abgeschlossen werden. (com.apple.ImageCaptureCore-Fehler -9937.) (-9937).

Auch iPhoto oder Fotos melden Fehler bei der Übertragung. Was ist der Grund? Der Grund ist, dass OSX MacOS 10.12 Sierra noch nicht den neuen Bilder-Codec HEIF und das Video-Codec HEVC unterstützt. Wenn im iPhone ab iOs 11 die neuen Datei-Formate verwendet werden, dann gibt es Schwierigkeiten bei der Übertragung auf MacOS 10.12 Sierra.

Ab MacOS 10.13 High Sierra funktioniert dies einfach. Wenn Du aber ohne Betriebssystem Upgrade einfach mit MacOS 10.12 Sierra weiter machen willst, dann gibt es dennoch einen Weg.

Ich habe alle Wege ausprobiert, aber die Wege via USB-Kabel funktionieren alle nicht.

Gehe auf dem iPhone in die Systemeinstellungen in Fotos und stelle ganz unten bei „Auf Mac oder PC Übertagen“ auf „Automatisch“.

Aktiviere dann Bluetooth auf beiden Geräten und gehe auf Deinem Mac im Finder in AirDrop hinein.

Auf dem iPhone gehst Du in die „Fotos“ App und zum Bild oder Video, dass Du übertragen willst. Klicke unten links auf das Teilen Symbol und dann nochmals unten links auf AirDrop.

Wähle dann Deinen Namen aus, das ist dann Dein Mac. Sobald Du das machst, steht da die magische Zeile „Konvertieren“. Jetzt wird das inkompatible Datei-Format auf Deinem Phone umgerechnet, so dass es Dein Mac auch versteht.

Und dann geht auf Deinem Mac die Frage auf, ob Du die Datei empfangen möchtest.

Diese Datei wird per Bluetooth übertragen. Also iPhone ganz nah direkt neben den Mac legen und 10 Meter auf Abstand gehen, denn es fliegen jede Menge Bluetooth Daten durch die Luft und das kann sofort Kopfschmerzen verursachen.

Danach hast Du das Video endlich auf Deinen Mac übertragen!

 

Mit MacOS Vorschau Texte beliebig drehen

Da blieb mir glatt die Spucke weg! Plötzlich drehte sich auf meinem Bildschirm ein Text, den ich mit meinem Lieblingstool Vorschau von Apple in ein Bild eingesetzt habe. Ich verwende die Vorschau ständig um schnell mal Bilder zu beschneiden, farblich zu Verbessern, zu verkleinern oder mit Anmerkungen und Markierungen auszustatten.

Daher staunte ich nicht schlecht, als ich entdeckte, dass ich Texte frei drehen kann. Hab ne Weile gesucht, bis ich es gefunden habe. Es geht nicht mit der Maus, nicht mit speziellen Tasten wie CMD oder ALT.

Um einen Text zu drehen reicht es diesen anzuklicken und dann auf einem MacBook Touchpad auf diesem mit zwei Finger zu drehen.

Cool! Freut mich 🙂

MacOS Vorschau Tastenkombinaton für Farbkorrektur

Ich verwende die Vorschau auf dem Mac SEHR OFT. Sie ist ein phantastisches Tool, um Dinge anzusehen und auch Größen und Farben zu ändern. Ich mache viele Bilder mit einer Kamera und meistens reicht die Vorschau aus, um Bilder richtig zuzuschneiden und auch Farben abzuändern. Schon seit langer Zeit wünsche ich mir 2 Tastenkombinationen, um mir die Arbeit zu den Hilfen „Farbkorrektur“ und „Größenkorrektur“ zu erleichtern:

Wie erreiche ich dies? Öffne dazu die Systemeinstellungen / Tastatur / Kurzbefehle / App-Tastaturbefehle.

Um die beiden Menüpunkte anzupassen, klicke links auf App-Tastaturkurzbefehle und dann unten auf + und wähle dann oben Vorschau aus, gebe als Menü ein „Werkzeuge->Farbkorrektur …“ Die drei Punkte erreichst Du, in dem Du wirklich einfach dreimal den . eintippst. Dann kannst Du unten den Tastaturbefehl eingeben, den Du gerne verwenden möchtest, hier cmd+F.

Ebenso gehst Du für die Größenkorrektur vor. Nach dem Klick unten auf + wählst Du wieder die Vorschau aus, gibst als Menü ein „Werkzeuge->Größenkorrektur …“ und unten den gewünschten Shortcut. Ich empfehle hier CMD-G. Und fertig ist der einfach Direktzugriff, den ich selbst schon Jahre vermisst habe.

Kurze Benutzer Passwörter mit 1-3 Zeichen mit MacOS Mojave 10.14 und Catalina 10.15 verwenden

Seit MacOS Mojave 10.14 erwartet Apple von Dir als Benutzer, dass Du mindestens 4 Zeichen für Dein Benutzerkonto verwendest. Das mag sinnvoll in den Augen der Sicherheits-Fetischisten erscheinen, wer aber z.B. nur 1-3 Zeichen verwendet, findet das nicht lustig.

Ob man lieber ein sicheres Passwort wie pxiqw3!$3 jeden Tag mehrfach eingeben möchte, sollte jedem selbst überlassen sein.

Daher hier die Lösung, um wieder ALLE Passwörter verwenden zu dürfen. Starte das Terminal (oben rechts über die Suche) und gebe dann ein:

pwpolicy -clearaccountpolicies

Du mußt Dein aktuelles User-Passwort danach einmal eingeben und bestätigen. Das wars schon! Jetzt kannst Du in den Systemeinstellungen für Deinen Benutzer wieder jedes gewünschte Passwort für Deinen Mac verwenden.

Quelle: https://medium.com/@chearnofficial/how-to-use-short-passwords-on-macos-mojave-4-characters-not-required-4c66a54183eb

 

 

 

Backspace für Zurück-Funktion in Safari auf MacOS / OSX aktivieren

Es gab schon immer die Möglichkeit im Safari von Apple durch einen Druck auf die Backspace-Taste oben rechts auf der Tastatur einfach zur letzten Seite zurück zu surfen. Ich bin dies seit vielen Jahren gewohnt.

Es war immer aktivierbar mit dem Terminal-Befehl:

defaults write com.apple.Safari com.apple.Safari.ContentPageGroupIdentifier.WebKit2BackspaceKeyNavigationEnabled -bool YES

Ab MacOS 10.12 Sierra bis MacOS 10.15 Catalina funktioniert dieser Befehl nicht mehr. Es ist dennoch via Termin wieder aktivierbar. Über diese beiden Befehle:

defaults write com.apple.Safari NSUserKeyEquivalents -dict-add Zurück "\U232b"
defaults write ~/Library/Containers/com.apple.Safari/Data/Library/Preferences/com.apple.Safari.plist NSUserKeyEquivalents -dict-add Zurück "\U232b"

Ja, das muss jetzt wirklich Zurück stehen, sofern Du einen Mac in deutscher Systemsprache verwendest. Andernfalls muß hier der Begriff stehen, der im Menü des Safaris unter Verlauf / Zurück steht.

Mac OSX: Mission Control reagiert nicht, Fenster sind nicht auswählbar

Auch der Mac macht mal Zicken. In letzter Zeit bringt mein MacBook mit OSX 10.10.5 Yosemite öfter den Fehler, dass Mission Control nicht funktioniert. Manchmal reagiert der Bildschirm gar nicht auf meinen Wunsch, manchmal zeigt er mir leere Fenster an. Auch CMD + TAB funktioniert nicht. Ich kann dann jedenfalls nicht mehr einfach ein Programm auswählen, wo ich gern hin möchte. Ein Klick auf das Icon im Dock hat keine Wirkung.

Tritt auch in anderen OSX-Versionen auf, so viel ich weiss.

Es gibt verschiede Varianten dieses Fehlers.

Lösung: Meist hilft mir in die Systemeinstellungen zu gehen, Mission Control, Aktive Ecken. Wenn ich hier etwas verstelle, dann funktioniert es wieder.

Aber manchmal hilft das nicht. Dann hilft im Terminal

Killall Dock

einzugeben. Das Dock startet neu und es geht wieder ohne den ganzen Mac neu zu starten.

Manchmal muss man im Terminal sogar noch einen Befehl eingeben:

defaults write com.apple.dock mcx-expose-disabled -bool FALSE
Killall Dock

eingeben, damit es wieder funktioniert.

Quelle: https://apple.stackexchange.com/questions/170488/osx-yosemite-mission-control-stopped-working