Sicher vor allen eMail-Viren wie Emotet! Step by Step Guide

Wer sich die aktuelle IT Welt ansieht, der sieht, dass ALLE aktuellen Verschlüsselungs-Trojaner primär EINE einzige Infizierungs-Methode sehr erfolgreich verwenden.

Damit meine ich alle Makro Viren in Microsoft Office Dokumenten. Zwar ist es nötig den Virus zu aktivieren, z.B. in einer Word-Datei, aber die Phishing-Methoden sind heute so gut, dass schonmal jemand dies erledigt, weil der Absender bekannt ist und vertraut aussieht.

Da dies nun seit vielen Jahren ein alter Hut ist, sollte man doch mal annehmen, dass Microsoft dafür eine Lösung haben und anbieten sollte. Von wegen. Erst mit Office 2016 und 2019 ist es via Gruppenrichtlinien möglich dies für Admins detaillierter einzustellen und z.B. nur bekannte Makros zu erlauben. Großartig. Für ALLE Anwender vor Office 2016 bedeutet dies KEIN Schutz vor Makros. Man kann diese nicht sicher abstellen. Der Anwender kann diese Makros jederzeit aktivieren und damit einen Rechner, eine Firma oder eine ganze Organisation lahm legen.

Ich helfe Ihnen gern Ihr eMail-System sicher und funktionierend einzurichten, so dass alle Dateien auf dem PC weiterhin mit dem bisherigen Office geöffnet werden, aber alle eMail-Anhänge dafür sicher in LibreOffice OHNE Makros.

Meine Lösung ist Open Source Software. Thunderbird als eMail-Client und LibreOffice als Office-Anzeiger. Ja, Du darfst LibreOffice doof finden. Ist in Ordnung. Finde ich auch. Du darfst weiter Excel verwenden, sofern die Datei im Explorer oder dem Desktop geöffnet wird. Ich verwende bei meinen Kunden sowieso immer Thunderbird, da mir Outlook auf die Nerven geht. Der Vorteil von Thunderbird ist, dass ich alle Anhänge konfigurieren kann bzw. definieren kann welche Anwendung mit dem Anhang geöffnet wird. In Windows ruft eine Excel-Datei daher Microsoft Office auf. In Thunderbird ruft eine Excel-Datei als Anhang aber statt dessen LibreOffice auf. Da können dann so viele Viren drin sein, wie die Absender wollen. Dem Benutzer und dem Admin kann es schnurzpiepsegal sein. Das geht in Outlook nicht, denn Outlook verwendet die Windows-Datei-Einstellung.

Hier die Step by Step Installations-Anleitung:

LibreOffice-Installer starten und dann ANGEPASST auswählen

Wörterbücher und Windows Explorer Erweiterung AUS schalten

Alle Erweiterungen = Skriptsprachen AUS schalten!

Standard-Office-Dateitypen alle AUS schalten!

Am Ende ist es erst genau falsch ausgewählt. Beide Optionen einmal anklicken! Desktop Icon AUS und beim Systemstart laden AN, damit Anhänge in eMails schnell dargestellt werden.

NACH der Installation SOLLTE sich direkt nach einem Klick auf den Start-Button als 1. LibreOffice zeigen. Zeigt sich aber bei jedem 2. Rechner NICHT! Dann nochmals wie oben beschrieben installieren, dann läuft es. Wenn das Icon nach dem Start-Button erscheint, LibreOffice einmal starten.

Dann in Thunderbird gehen und optimalerweise eine eMail öffnen mit 4 Dateien im Anhang. Jeweils für Word und Excel im alten .doc und neuen Format .docx, sowie .xls und .xlsx Format. Beim Öffnen der Anhänge kommt ein Requester, in dem ich einstellen kann, wie dieser Anhang geöffnet werden soll.

Hier rechts neben „Öffnen mit“ klicken und LibreWriter oder LibreCalc auswählen.

„Für Dateien dieses Typs immer diese Aktion ausführen“ anhaken.

Wenn die Anhänge schon definiert sein sollten und sich z.B. Word direkt öffnet, kannst Du Sie in Thunderbird in Einstellungen / Anhänge neu definieren.

Dort einfach die Einstellungen z.B. von Word auf LibreWriter oder LibreCalc umstellen.

 

Damit werden nun ALLE potentiellen Makro-Viren in Microsoft Office Dokumenten aus eMails in einem sicheren Umfeld geöffnet. Kein Makro-Virus kann etwas anrichten. Auch alle Makro-Viren-Möglichkeiten in LibreOffice sind abgestellt. LibreOffice wird hier zum kleinen virtuellen Computer, auf dem sicher Makro Viren Dateien geöffnet werden können. Man kann kurz rein schauen, sehen, dass da nix ist und das Ding wieder zu machen. Für jeden Mitarbeiter machbar.

Erst wirklich relevante Daten sollten z.B. auf dem Desktop oder dem Firmen-File-Server abgespeichert werden, denn diese öffnen sich wie immer mit Microsoft Office in diesem Setup.

Ich finde es zwar immer noch seltsam, dass Microsoft hier keine Patches liefert und ermöglicht die Makro-Erlaubnis für jedes Office Programm einzeln an- und ausschalten. Aber so kann ich dem Unsinn entkommen ohne unbedingt Office 2016 oder 2019 zu verwenden.

WICHTIG ist bei der Installation von LibreOffice ALLE Makro- und Programmiersprachen abzustellen. Dann ist das LibreOffice im Vergleich zu Microsoft Office unangreifbar und man kann wieder beruhigt schlafen.

Ich helfe Ihnen gern Ihr eMail-System günstig genauso sicher und funktionierend einzurichten. Telefon: 0177 8242625 .

Firefox mit runden Tabs

Irgendwie fand ich es schade, dass der Firefox so unschöne eckige Kanten bekommen hat. Ich mag die runden Ecken viel lieber. Daher machte ich mich auf die Suche, ob man das etwas dran drehen kann und fand eine Möglichkeit. Denn auch der Browser selbst wird aus HTML- und CSS-Code dargestellt.

Wenn Du wieder runde Ecken haben magst, dann gehe (auf einem Mac) ins Verzeichnis /Users/DEIN USERNAME/Application Support/Firefox/Profiles/DEIN PROFILNAME und lege in diesem Verzeichnis das neue Verzeichnis „chrome“ an.

Auf einem Windows Rechner liegt das Profil in %APPDATA%\Mozilla\Firefox\Profiles\DEIN PROFILNAME. Hier auch das Verzeichnis „chrome“ erstellen.

In dem neuen Verzeichnis kopierst Du die Datei userChrome.css hinein. Diese enthält folgenden CSS-Code:

Hier kannst Du die Datei auch direkt herunter laden.

/* Firefox Quantum userChrome.css tweaks */
/* Github: https://github.com/aris-t2/customcssforfx */

:root {
  --default_tab_border_roundness: 12px;
}

/* tab top border roundness */
#TabsToolbar .tabbrowser-tab,
#TabsToolbar .tabbrowser-tab .tab-stack,
#TabsToolbar .tabbrowser-tab .tab-background,
#TabsToolbar .tabbrowser-tab .tab-content {
  border-top-left-radius: var(--default_tab_border_roundness) !important;
  border-top-right-radius: var(--default_tab_border_roundness) !important;
  overflow: hidden;
}

#TabsToolbar .tabs-newtab-button{
  border-top-left-radius: var(--default_tab_border_roundness) !important;
  border-top-right-radius: var(--default_tab_border_roundness) !important;
}

#TabsToolbar .tabbrowser-tab {
  border: 1px solid !important;
  border-bottom: none !important;
  border-radius: 10px 10px 0 0 !important;
  # margin: 0px 0px 1px 0px !important;
  # padding: 1px 0 !important;
}

/* hide tab separators AUSGEBLENDET! *
.tabbrowser-tab::after,
.tabbrowser-tab::before {
  opacity: 0 !important;
  border-image: unset !important;
  border-image-slice: unset !important;
  width: unset !important;
}/

#tabbrowser-tabs[movingtab] > .tabbrowser-tab[beforeselected]:not([last-visible-tab])::after,
.tabbrowser-tab:not([selected]):not([afterselected-visible]):not([afterhovered]):not([first-visible-tab]):not(:hover)::before,
#tabbrowser-tabs:not([overflow]) > .tabbrowser-tab[last-visible-tab]:not([selected]):not([beforehovered]):not(:hover)::after {
  content: unset !important;
  display: unset !important;
}

Wenn Du Firefox dann neu startest, siehst das ganze so aus:

Gefällt Dir das klobige eckige Design besser, dann löschst Du einfach die neu erstellte Datei.

Den Tip fand ich hier: https://www.camp-firefox.de/forum/viewtopic.php?t=122525