Lösung: Windows 7 Reparatur startet nicht, Diese Version der Systemwiederherstellungsoptionen ist nicht mit der zu reparierenden Windows-Version kompatibel

Oh je, da wurde ein Windows Update eingespielt und plötzlich stürzt der Windows 7 Rechner beim Booten sofort ab. Auch im abgesicherten Modus (über F8 beim Booten erreichbar) schmiert der Rechner ab. Aber es ist sichtbar, dass er bei der Datei classpnp.sys hängen bleibt. Das ist aber eine sehr generelle Datei, die alles mögliche auf dem Windows einbindet.

Manchmal hilft es alles vom Rechner abzustöpseln, was dran angeschlossen ist, aber das brachte auch nix.

Also habe ich versucht die angebotenen Reparatur Optionen auszuwählen, aber der Rechner sagt mir dafür brauche ich eine Windows 7 DVD. Diese habe ich und lege Sie ein, bekomme aber diese seltsame Fehlermeldung:

„Diese Version der Systemwiederherstellungsoptionen ist nicht mit der zu reparierenden Windows-Version kompatibel. Verwenden Sie einen mit dieser Version von Windows kompatiblen Wiederherstellungsdatenträger.“

Hmmm… also die Windows Version auf dem Rechner (Windows 7 Professional 64 Bit) und die DVD Version ist identisch <Kopfkratz…>

Ich hab die SSD dann in einen anderen Windows 7 Rechner eingebaut und dort im Explorer über die Eigenschaften der Partition diese reparieren lassen. Das hat auch schon einige Fehler behoben, aber der Rechner bootete dennoch nicht davon.

Nach einer Weile Rumprobieren bekam ich beim Testen, ob ich Windows auf der SSD drüber installieren kann, die Fehlermeldung, dass Windows im UEFI Modus nur auf GPT Festplatten installiert werden kann und nicht auf MBR-Festplatten. Aha, da liegt der Hase im Pfeffer!

Also beim Booten das Bootmenü geöffnet (bei einem HP F9, ansonsten raus finden) und da erschien dann die Möglichkeit von der DVD im UEFI Modus zu booten oder von der DVD im Legacy Modus zu booten, was dem alten BIOS entspricht und MBR-Boot-Block bedeutet. Ich wählte also Legacy Mode aus, was eben nicht die Standard-Boot-Option war. Und dann konnte ich endlich die Reparatur Funktionen der Windows 7 Installations DVD verwenden, um den Rechner wieder zum erfolgreichen Booten zu bewegen.

Microsoft bekommt wie immer den 1. Preis für vollkommen unbrauchbare Fehlermeldungen, die zwar wortgewaltig unmenschlich lang sind, aber dennoch NIX (GAR NIX!) aussagen.

2 Gedanken zu „Lösung: Windows 7 Reparatur startet nicht, Diese Version der Systemwiederherstellungsoptionen ist nicht mit der zu reparierenden Windows-Version kompatibel“

  1. Hi, gab es bei dir auch das Problem, dass man von einer anderen festplatte aus nicht die Sektion 2 (vmtl. Bootsektion) mounten konnte? Hab meine Festplatte jetzt auch ausgebaut und eine neue eingebaut, auf der alle Daten bis auf diese Sektion sind, aber ich frag mich, obs Sinn macht, die nochmal einzubauen. Leider seh ich bei meinem Windows-Stick und bei meiner Windows-Disc nicht, dass ich da den Mode auswählen könnte.
    LG Leandra

    1. Hmm… schwer zu sagen, was da genau los ist. Man kann nur Partitionen einbinden. Eine Sektion 2 sagt mir nichts. Und das von Dir beschriebene hat nichts mit dem im Artikel beschriebenen Problem zu tun. Den Mode kannst Du nur beim Booten auswählen, bevor Stick oder DVD geladen werden, es ist eine BIOS Auswahl. Das BIOS ist das Ding, was überhaupt erst das Betriebssystem lädt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.