Lösung: Windows 7 Bootcamp startet nicht, schwarzer Bildschirm und blinkender Cursor

Oh je! Nach der Vergrößerung der Windows-Bootcamp-Partition in meinem iMac mittels CampTune X sah ich von meinem Windows 7 nur noch einen schwarzen Bildschirm mit blinkendem Cursor. Es wurde nichts geladen und es gab auch keinerlei Fehlermeldung. Die Mac und die Windows-Partition war ok, ich konnte von OSX drauf zugreifen.

Also nichts leichter als das und eine Windows 7 DVD eingelegt und davon gebootet mittels ALT-Taste beim Booten. Aber, what the F..%§$! Schwerer Schock beim Auswahl-Menü der Sprache: Ich habe keinerlei Maus oder Tastatur. Ich kann somit die Reparatur-Optionen der Windows-DVD nicht nutzen, um mein Bootcamp-Windows zu reparieren.

Auch die Herstellung eines USB-Bootsticks mittels Bootcamp-Assistent brachte KEINE Änderung. Es blieb bei keiner Maus und keiner Tastatur, obwohl ich diese mittels USB angesteckt hatte.

Eine Nacht ohne Lösung fand ich dann wie üblich im Schlaf die Lösung: Es gibt einen Befehl im Terminal, mit dem der zukünftigen Windows-Boot-Lösung erlaubt wird LEGACY USB-Geräte wie Tastatur und Maus zu benutzen. Den Befehl muss ich für den USB-Stick anpassen.

Gesucht und nach einigem Wühlen gefunden. Der Befehl im Terminal heißt:

sudo bless -device /dev/disk2 -legacy -setBoot -nextonly

Wobei hier /dev/disk2 eben das Gerät ist, von dem gebootet werden soll. Das findet Du heraus, wenn Du im Terminal

diskutil list

eingibst. Disk0 ist Deine eingebaute Festplatte mit Bootcamp. Disk1 ist, wenn Bootcamp vorhanden ist, Deine Mac-Partition. Das nächste Gerät ist daher meist disk2, ob nun USB-CD-ROM oder USB-Stick.

Nächste Ernüchterung: Beim via Bootcamp hergestellten USB-Windows 7-Boot-Stick hat Apple irgendwie alle Reparatur Funktionen versteckt. Super! Windows Reparatur von Apple aus nicht vorgesehen. Also wieder in den Mac, USB-CD-ROM-Drive mit Windows 7 DVD drangesteckt und wieder ins Terminal, wieder

sudo bless -device /dev/disk2 -legacy -setBoot -nextonly

eingeben und den Mac erneut neu gestartet. Und ENDLICH! Ich sehe einen Mauszeiger und kann die Reperatur-Funktionen der Windows 7 DVD nutzen. Uff.

Die Reperatur funktioniert dann so, dass Du in die Reperatur-Konsole gehst, die eine MS-DOS Shell ist. Dort gibst Du dann diese Befehle ein:

bootrec /fixmbr
bootrec /fixboot
bootrec /rebuildbcd

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.